Panzerlieferung für das Fort - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Veranstaltungen Ausstellungen > Jahre 2009-2012 > Jahr 2012 > Aubin Neufchâteau (B) 2012
Fort Aubin-Neufchâteau (Gemeinde Dalhem) - Lieferung von Panzern für das Fort d´Aubin-Neufchâteau

Seit einiger Zeit konnte der Besucher des Forts d´Aubin-Neufchâteau beobachten, dass Erdarbeiten in der Nähe des Denkmals am Eingang des Forts stattgefunden haben und dort Stahlplatten verlegt wurden. Nach einigen Wochen der Ungewissheit war es dann so weit... Zahlreiche Schaulustige fanden sich am Dienstag, dem 7. August 2012 ab 9.00 Uhr am Fort Aubin-Neufchâteau (Gemeinde Dalhem) ein, um der spektakulären Lieferung von Panzern und anderem Material beizuwohnen. Diese erfolgte auf Grund der Initiative von Herrn Oberst (Colonel) Thierry Babette und den Mitgliedern der ASBL Fort d'Aubin-Neufchâteau, die durch ihren ständigen Einsatz zum guten Gelingen dieser Aktion beigetragen haben. Zudem waren einige Vertreter der Gemeinde Dalhem sowie des Militärs anwesend. Bei dem gelieferten (demilitarisierten) Material aus dem Bestand des "Musée Royal de l'Armée" handelt es sich unter anderem um einen Kampfpanzer M46, einen M75 Schützenpanzer, einen M41 Walker Bulldog Panzer sowie einer 25-Pfünder-Kanone. Vorgenanntes Material diente der belgischen Armee noch bis in die 90er Jahre, wurde dann aber ausrangiert und wartete eigentlich auf den Schneidbrenner der Schrotthändler. Glücklicherweise wurde die Anfrage auf Zurverfügungstellung dieses Materials genehmigt und somit konnte die Logistik sowie die Installation des teilweise über 40 Tonnen schweren Materials von der belgischen Armee, unter Einsatz eines sogenannten Bergepanzers sowie eines Schwerlasttransporters und unter stetiger Begleitung der Militärpolizei, gewährleistet werden. Mit gekonnten Handgriffen und Manövern wurden die Kolosse aus Stahl auf den für sie vorgesehenen Platz rund um das Fort platziert und mahnen nun gegen das Vergessen. Zudem wird der geschichtlich geprägte Standort des Forts attraktiver für die Besucher, da nun auch von Weitem hierauf aufmerksam gemacht wird. Eine erste offizielle Besichtigung des Materials kann am Sonntag, dem 19. August 2012 ab 14.00 Uhr vorgenommen werden. Die Mitglieder der ASBL Fort d'Aubin-Neufchâteau stehen den Besuchern neben den normalen Führungen durch das Fort auch für Erklärungen zum vorgenannten Material zur Verfügung.

Blick auf einen Teil der Schaulustigen, die auf den ersten Konvoi warten
Bürgermeister DEWEZ (Gemeinde Dalhem)
auch einige Fernsehteams waren dabei
die 25-Pfünder-Kanone auf dem Spezialtransporter
der Bergepanzer auf dem Spezialtransporter
Militärpolizei, der ständige Begleiter
Colonel Thierry Babette
der Schwerlasttransporter mit der Sonderfracht
der Bergepanzer im Einsatz
noch steht der M26 Kampfpanzer auf dem Transporter
Entladung des Transporters durch den Bergepanzer
geschafft, der M26 ist schon mal vom Transporter auf die Straße gelangt
die mitgereiste Mannschaft der belgischen Armee hat alles im Griff
der Bergepanzer drückt den M26 in die richtige Position
der M26 auf seinem definitiven Stellplatz
erste Sicherung des Kampfpanzers
die Aufräumarbeiten beginnen
erste Begutachtungen
der M26 Kampfpanzer erfreut sich bereits großer Beliebtheit ;-)
Weitere Fotos findet ihr auf der Facebookseite des Forts Aubin-Neufchâteau
For more pictures click the banner - plus de photos en cliquant la bannière
 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü