Aubel Memorial 30th Infantry Division - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gedenkstätten Mahnmale > Belgien > Gedenkstätten Orte A-D > Aubel
Denkmal für die 30th Infantry Division (Old Hickory)

Dieses Denkmal befindet sich auf einem kleinen Vorplatz an der Kreuzung der Straßen "Rue de la Station (N642)", "Place de la Victoire" und "Rue Tisman" in Aubel (B). Es wurde der 30th Infantry Division, auch OLD HICKORY genannt, und denen, die für unsere Freiheit gekämpft und gestorben sind gewidmet. Aubel wurde allerdings von der 1st Infantry Division (Big Red One) am 11.09.1944 befreit, wobei die 99th Infantry Division (Checker Board) in Aubel verblieb. Die 30th Infantry Division war im direkten Sinn nicht an der Befreiung von Aubel sondern der Randgemeinden beteiligt und kam somit nie durch Aubel. Dieses Denkmal wurde von Frank J. KEATON, einem der Präsidenten der 30th Infantry Division National Association, gestiftet und dies auf Grund des außergewöhnlich guten Verhältnisses zwischen den Veteranen und der Bevölkerung. Keaton diente während des Zweiten Weltkrieges in der 30th Infantry Division, wurde mit dem Silver Star für Aktionen zur Vorbereitung des D-Day ausgezeichnet und erhielt den Bronze Star (2 Oak Leaf Clusters), das Purple Heart sowie "the Battle of the Bulge Honor of Distinction".

Zusätzliche Informationen zur 30th Infantry Division erhaltet ihr durch einen Klick auf das Banner hierunter

Direktlink zu Google Maps: HIER
oder
Standortermittlung über Google Earth:
DOWNLOAD der kmz-Datei

- Quelle: Google Maps -

An dem Tag, an dem ich dieses Denkmal besichtigt habe, war es sehr warm und ich fuhr mit dem Motorrad durch die Gegend. Als ich den Helm abnahm fiel mir sofort dieser fruchtige Geruch in der Luft auf und ich dachte mir, den kennst du doch irgendwie ;-) Ich sah mich ein wenig um und da entdeckte ich den Grund für diesen Geruch. Einige Meter weiter befindet sich die Siroperie, die das Produkt "SIROP DE LIEGE" herstellt. In unserer Gegend ist dieser Sirop, auch KRAUT genannt, als Brotaufstrich sehr beliebt. Dieses Produkt wird übrigens weltweit exportiert. Wie die meisten Industrien ist die Siroperie ein weiterentwickelter Handwerksbetrieb. Zahlreiche Bauern des "Pays de Herve" stellen aus Birnen und Äpfeln das Kraut her. Dieses Produkt ist eine regional produzierte Spezialität, das ich allen nur weiterempfehlen kann.

Der Geruch der am Denkmal in der Luft liegt kommt von der in der direkten Nähe liegenden Fabrik SIROP DE LIEGE, die regionale Spezialitäten produziert - weiter Informationen durch einen Klick auf das Banner hierunter
Kurzinfo zur Gemeinde AUBEL

Aubel ist eine belgische Gemeinde in der wallonischen Provinz Lüttich mit 4.146 Einwohnern (2008) und einer Fläche von 18,83 km². Zur Gemeinde gehören die Weiler Saint-Jean-Sart (niederländisch Sint Jansrade) und La Clouse (niederländisch Kluis). Während heute im Aubeler Land fast ausschließlich französisch gesprochen wird, wurde bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein limburgischer Dialekt gesprochen. Die Gegend um Aubel ist bekannt durch die Produkte seiner Nahrungsmittelindustrie. Großschlachtereien, fleischverarbeitende Betriebe, Käseherstellung, Cidre, Bier, Apfelkraut (Sirop de Liège). Diese Produkte werden weltweit exportiert und auf dem jeden Sonntag stattfindenden Markt im Ortskern angeboten. Zu den touristischen Sehenswürdigkeiten zählen der sonntägliche Markt, die Abtei Val Dieu (Gottestal) im Tal des Flüsschens Berwinne, "les Concerts du Printemps" (jährlicher Konzertzyklus in Val Dieu) und die Streuobstwiesen, die das weite Tal beherrschen.

Zur offiziellen Webseite der Gemeinde AUBEL gelangt ihr durch einen Klick auf das Banner hierunter
 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü