KMILE Ehrenbürger - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Heimatgeschichte > IRMEP KMILO KMILE
IRMEP - KMILO - KMILE: Ehrenbürger der Stadt Eupen und Ehrentage
Als das Königliche Militär Institut für Leibes Erziehung sich im Jahre 1947 in Eupen niederlässt ist die Infrastruktur überhaupt nicht für den Unterrichtet in Leibes Erziehung geeignet. Zahlreiche Umbauarbeiten um die Infrastruktur anzupassen wurden unternommen, um das Institut für Leibes Erziehung zu errichten. Unsere Schule verfügt heute über eine vollständige Ausstattungen. In der Kaserne in der „Eupener Unterstadt“, verfügt das Institut über zwei völlig eingerichtete Sportsäle, eine Turnhalle, ein Fechtsaal; ein Kampfsaal und ein ausgedehnter Fitnesssraum. Außerdem verfügt das Institut über mehr als 100 Schlafmöglichkeiten, die Anfang dieses Jahrhunderts erneuert wurden. Auch hat der Stabblock eine komplett Renovierung in den letzten Jahren erhalten. Diese Sportinfrastruktur breitet sich aus mit dem „König Baudouin Stadion“ auf Schönefeld. Seit 1985 verfügen wir dort über eine Leichtathletik Piste in Tartan, eine Hindernispiste gemäß den CISM Regeln, einer Kordelpiste und eine Sporthalle. Selbst wenn eine Anzahl von Arbeiten ins besondere an der Leichtathletik peste notwendig sind, verfügt unser Institut über die notwendige Infrastruktur um die Ausbildung der Sportunterrichter der Verteidigung garantieren zu können. Außerdem bieten die Wälder und die Umgebung Eupens mit der Talsperre großartige Möglichkeiten in diesem angenehmen Rahmen militärisches Kampftraining, Orientierung, natürlicher Umlauf, Aushalte vermögen und Seiltechniken auszuüben. Unser größter Reichtum ist allerdings die enge und hervorragende Beziehung und Zusammenarbeit mit unserer Gaststadt Eupen und die deutschsprachige Gemeinschaft. Bei den zahlreichen Aktivitäten des Instituts können wir immer auf materielle Unterstützung rechnen, und wir haben immer die Ehre Vertreter der Stadt und der deutschsprachigen Gemeinschaft begrüßen zu dürfen und zu empfangen. Das Königliche Militärinstitut für Leibes Erziehung ist sehr stolz seit dem 16. Oktober 1997 als „Ehrenbürger der Stadt Eupen“ anerkannt zu sein.
ein königlicher Geburtstag
Am 17 Juni 1960 feiert das Institut sein 75er Geburtstag. Nach vielen Jahren treuer Dienst heißt es ab jetzt "Königliches Militärinstitut für Leibeserziehung ". Einen Namen den wir auch heute noch immer mit Stolz tragen. Das Institut zeigt seine Fähigkeiten in zahlreichen Vorführungen während die offiziellen Feierlichkeiten in Anwesenheit des Verteidigungsministers Herrn Arthur Gilson.
ein Jahrhundert Alt (1885 - 1985)
Am 14. Oktober 1985 ist ein wichtiges Datum in der Geschichte des KMILE. In der voll besetzten Sporthalle des Sportkomplexes der Stadt Eupen feiert das Institut  sein Jubiläum auf beeindruckender Art und Weise. Nach den traditionellen Gebrauchsreden legen die Schüler der 39. Sitzung des Ausbilderkurses in Leibes Erziehung Schwur ab und erkennen Leutnant General J. Ameryckx als Pate der Sitzung. Es folgt ein Schauspiel von zwei Stunden, während dessen die Schüler und das Kader des Instituts meisterlich die Geschichte der Gymnastik und des Fechtens illustrieren. Ihre Leistung wird durch jene weltweit bekannt « Pompiers de Paris » gefolgt, die erneut eine unglaubliche Demonstration ihres Know-how angeboten haben.
An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei Maj. v/h Vlw, SBH Korpscommandant KMILO Nathalie BEERDEN und Herrn Alexandre CLASSEN, Adjudant - Secrétaire d’unité IPR – PAO für die Zurverfügungstellung der kompletten Informationen sowie des Fotomaterials bedanken.
 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü