Gedenkfeier in Wereth 22.09.2012 - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Veranstaltungen Ausstellungen > Jahre 2009-2012 > Jahr 2012 > Wereth (B) 2012
WERETH - Gedenkfeier am Kriegerdenkmal des 333rd Field Artillery Battalion (Colored) am 22.09.2012 - "The Wereth 11"

Bekanntheit erlangte der unscheinbare Weiler Wereth vor einigen Jahren durch das dort angesiedelte einzige Kriegerdenkmal für gefallene farbige US-Soldaten während des Zweiten Weltkrieges in Europa. Dieses Renommee, das von den Mitarbeitern der »US Memorial Wereth Association« sowie vom »European Chapter of the Rocks« gepflegt wird, erfuhr durch veröffentlichten Dokumentarfilm »Wereth 11« einen weiteren Aufschwung. So ist es keineswegs verwunderlich, dass auch zur diesjährigen Gedenkfeier viele Leute kamen, wobei sich die Zahl amerikanischer Militärs mit den der hiesigen Interessierten die Waage hielt. Neben den ranghohen Militärs wie der 3-Sterne General John W. Morgan, waren auch Amel´s Bürgermeister Klaus Schumacher sowie Ministerpräsident Karl-Heinz Lambertz und U.S.-Veteranen, u.a. mein Freund George Ciampa (607th Graves Registration Company) anwesend. Am Samstagvormittag hatte das Mahnmal-Komitee um Präsidentin Anne-Marie Noël und Schriftführerin Solange Dekeyser zum großen Zapfenstreich eingeladen. Besonders glücklich zeigte sich die Präsidentin über den Besuch der Nichte von Robert Green, Sandra Green und der Tochter von William Pritchett, Elsie Pritchett.

Zur Vergrößerung der Bilder hiernach einfach drauf klicken ;-)
Mitorganisatorin Solange Dekeyser
- Musikverein Waldesklang Herresbach -

Wereth ist tatsächlich das einzige Mahnmal in Europa, das an die vielen gefallenen GI’s afroamerikanischer Herkunft erinnert und zugleich auch ein schwarzes Kapitel amerikanischer Militärgeschichte mit Rassentrennung und -hass skizziert.

- Miss Elsie Pritchett, Tochter des massakrierten William Pritchett -
- mittlerweile gute Freunde: Mathilde Schmetz und U.S. Veteran George Ciampa -
- hohe Militär- und Politikpräsenz -
- der Sohn von Elsie Pritchett -
- Hermann Langer, Sandra Green und Elsie Pritchett -
- der U.S. Botschafter in Belgien, Howard Gutmann, hat die Hand am rechten Fleck -
- Vogelweh Gospel Service Choir -
- Color Guard Landstuhl Regional Medical Center -
- Bürgermeister Schumacher -
- Bagpiper Sean MCCartney -
- Bugler Mark Bartovick -
- Bulger/Hornist Hartmut Hausser -
- Hermann Langer mit seiner Frau. Seinem Engagement ist es in erster Linie zu verdanken, dass dieses Denkmal heute in dieser tollen Form vorhanden ist und an die 11 massakrierten farbigen GI´s erinnert -
- Pfarrer Herbert Sörgel, Gemeinde Flossenbürg -

Pfarrer Herbert Sörgel, protestantischer Pastor im ehemaligen ostbayrischen KZ Flossenbürg, erinnerte an die ideologische Verbohrtheit, die Grausamkeit und Rechthaberei des Naziregimes und stellte gleichsam fest, dass diese Aspekte noch immer nicht aus der Welt seien und eine Gefahr für den Frieden darstellen. Musikalisch umrahmt wurde die bewegende Zeremonie vom Musikverein "Waldesklang" Herresbach sowie dem "Vogelweh Gospel Service". Nach der Kranzniederlegung durch die verschiedenen Militärverantwortlichen und politischen sowie gesellschaftlichen Honoratioren spielten die Musiker Hartmut Hausser und Mark Bartovick sowie Dudelsack-Spieler und US-Veteran Sean McCartney den Ehrensalut.

Textquelle: Auszug aus dem GrenzEcho, die deutschsprachige Tageszeitung Belgiens
- U.S. 3-Sterne General John W. Morgan -
Nach der Gedenkfeier fand in der Schützenhalle in Medell ein gemeinsames Mittagsessen statt, bei dem ich so manch ein interessantes und aufschlussreiches Gespräch führen konnte
- General John W. Morgan und Dr. Regina Benjamin, 18th Surgeon General of the United States -
- Dr. Regina Benjamin mit Anne-Marie Noel und Solange Dekeyser -
- Solange Dekeyser -
- Ministerpräsident Lambertz -
- Dr. Benjamin und General Morgan -
Der Vogelweh Gospel Service Choir untermalte das Essen und die gemütliche Runde in der Schützenhalle Medell
 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü