Memorial Prümerberg St Vith - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gedenkstätten Mahnmale > Belgien > Gedenkstätten Orte O-U > St. Vith
Memorial am Prümerberg bei St. Vith

Das Denkmal auf dem Prümerberg bei St. Vith (B) ist den Männern des 168th US-Engineer Combat Bataillon gewidmet, die hier unter bitteren winterlichen Bedingungen gekämpft haben. Der Prümerberg beherrscht nicht nur die Straße von Schönberg nach St. Vith, sondern auch eine kleine Straße von der Our über Schlierbach nach St. Vith. Eine gebündelte Kraft von Ingenieuren aus dem 81. und 168. US-Engineer Combat Bataillon verteidigte sie im Dezember 1944 (17.-23. Dezember 1944). Bei den Angriffen in Richtung St. Vith sah die Deutschen Planung die Verwendung von beiden Straßen über den Prümerberg vor. General v. Manteuffel legte großen Wert auf die Einnahme von St. Vith und beschloss, seinen Hauptangriff auf die Stadt über die offenen Felder zwischen Wallenrode zu starten. Probleme der Verkehrsüberlastung behinderten den deutschen Vormarsch in dem Maße, dass v. Manteuffel und der Befehlshaber der Heeresgruppe B, Generalfeldmarschall Model persönlich versucht haben, Ordnung in die Stausituation bei Schönberg zu bringen. Leutnant Oberst William Nungeser und Thomas Riggs der 168. und 81. Engineer Combat Batt. beschlossen, dass die Höhen der Prümerberg (etwa 1,5 km außerhalb von St. Vith) verteidigt werden müssen, um den direkten Beschuss der angreifenden Deutschen auf die Stadt St. Vith zu verhindern. Die Verteidiger wurden von Männern des 38. Panzer-Infanterie-Battaillons sowie der 87. Cavalry Reconnaissance Sq. unterstützt. Am 18. Dezember 1944 versuchten die angreifenden Deutschen dreimal, sich ihren Weg durch die Linie zu bahnen. Dieser Angriff wurde aber von den Ingenieuren und Unterstützung von Artillerie der Amerikaner zurückgeschlagen. In der Nacht des 21. Dezember, um 21.30 Uhr, erhielten die Verteidiger des Prümerbergs den Auftrag von Brig. General Bruce C. Clarke, dem Kommandeur der St. Vith verteidigenden Truppen, sich hinter die Stadt zurückzuziehen. Dieser Befehl erwies sich allerdings als unmöglich auszuführen, sodass einzelne Soldaten oder kleinere Gruppen der Verteidiger des Prümerberges versuchten, sich zu Fuß zurück zu ziehen. Von St. Vith aus fährt man in Richtung Schönberg auf der N626, am Golfplatz vorbei um dann nach ± 300 m von der Prümer Straße rechts in den Schlierbacherweg (in der scharfen Linkskurve bergauf) einzubiegen. Das Denkmal befindet sich dann nach etwa 500m auf der linken Seite des Weges im Wald.

Standortermittlung über Google Earth: DOWNLOAD der kmz-Datei

 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü