TESTER Gebrüder Brothers - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Remembrance/im Gedenken > Personen P-T
Gebrüder TESTER - Grab für 3 Brüder auf dem US-Friedhof in Henri-Chapelle

Die auf dem amerikanischen Soldatenfriedhof in Henri-Chapelle ruhenden Gefallenen kamen aus 49 US-Bundesstaaten sowie aus dem Distrikt of Columbia, aus Panama und England. In 35 Gräbern liegen jeweils zwei Brüder Seite an Seite, in einem Grab sogar drei Brüder. Hierbei handelt es sich um die Gebrüder TESTER bzw. Robert D. TESTER, Glen W. TESTER und James E. TESTER. Die Kurzgeschichte zu jeder Person findet ihr hiernach.


Quelle der Texte hiernach: Aus einem Buch im Office des Amerikanischen Friedhofes in Henri-Chapelle
Autor: Ralph G. KOHN

Robert D. TESTER

Sgt. Robert D. TESTER aus Illinois (USA) gehörte dem 320. Regiment der 35. US Inf.-Div. An, die am 23. Dezember 1940 im Staat Missouri aufgestellt wurde. Sie galt als "National Guard KANSAS".

Von November 1943 bis Januar 1944 führte sie ausgedehnte Manöver im Staat Tennessee durch die sogenannten Tennessee Maneuvers. Er fiel am 26. November 1943.



Glen W. TESTER

Pfc. Glen W. TESTER aus Oregon (USA) diente im 142. Regiment der 36. US Inf.-Div. Diese Einheit stürmte vor Weihnachten 1944 aus der berüchtigten "Poche de Colmar" heraus. Sie stieß anfangs Januar 1945 im Raum Haguenau-Oberhofen-Wissembourg (F) auf heftigen Feindwiderstand. Somit ist der Vermutung Raum zu geben, dass Glen W. Tester hier im lothringischen Raum gefallen ist. Er fiel am 9. Januar 1945.


James E. TESTER

Sgt. James E. TESTER aus Tennessee (USA) gehörte dem 22. Regiment der 4. US Inf.-Div. an. Diese Division stieß im September 1944 aus dem französischen Raum nach Belgien vor, erreichte am 14. September 1944 Houffalize und drang anschließend weiter bis in die Schnee-Eifel vor. Da James E. Tester am 17. September 1944 gefallen ist, darf angenommen werden, dass er zu diesem Zeitpunkt schon den Schneifelraum mit seiner Einheit erreicht hatte und dort gefallen ist.


An dieser Stelle möchte ich mich noch bei Hubert Jates, durch den die 3 Brüder überhaupt ein Gesicht erhalten haben, bedanken.

 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü