Bunker K - Rue du Mémorial Américain - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

entlang des Weges > diverse POIs G-N > Henri-Chapelle
Bunker K in einer Wiese entlang der Hauptstraße (rue du Mémorial Américain) in Richtung Amerikanischer Friedhof

Dieser kleine MG-Bunker war Teil der belgischen Außenposten-Linie "PA" - position avancée. Er ist mit einem Schuppen in einer Wiese entlang der Rue du Mémorial Américain verbunden und von der Straße aus kaum noch sichtbar, da er stark zugewachsen ist und auf den ersten Blick nichts auf einen Bunker hinweist. Zudem ist der Bunker mit Beton verschlossen worden.

Herr O. Müller von BUNKERINDEX.EU
hat mich freundlicherweise auf eine Besonderheit dieses Bunkers hingewiesen:



Bemerkenswert an diesem Bunker ist die nachträgliche Deckenverstärkung von ± 30 cm
aus nicht-armiertem Beton, die keinen Verbund mehr zum Bunker hat, als Zerschellerschicht (deutsche Bezeichnung) wäre sie allerdings recht wirksam gewesen. Diese Wirkung wurde tatsächlich erst im WWII entdeckt und weiter entwickelt. Die noch lange genutzten U-Boot Bunker in Cherbourg und La Rochelle haben bis zu 5 Decken mit Zwischenschichten aus Sand. Heute nennt man das "Sandwich Panzerung".

Die Fotos, die ihr hiernach sehen könnt wurden mir freundlicherweise von O. Müller der Seite BUNKERINDEX.EU zur Verfügung gestellt. Sie zeigen den mittlerweile zugewachsenen Bunker "K" im März 2005. Recht herzlichen Dank!


Slideshow - mit den Pfeilen nach rechts oder links gehts weiter

Standortermittlung über Google Earth: DOWNLOAD der kmz-Datei

Diese Fotos zeigen den Bunker im März 2012 - leider mussten sich irgendwelche Graffiti Sprayer dort verewigen :(
 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü