Fête du Fort de Tancrémont 2010 - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erkundungstouren Berichterstattungen > Jahr 2010
Fête du Fort de Tancrémont - 29.05.2010

Am Samstag, dem 29. Mai 2010 war es mal wieder soweit, die nächste Tour bzw. Veranstaltung stand an. Diesmal ging es wieder zum Fort de Tancrémont, wo die Festlichkeiten im Rahmen der "Fête du Fort de Tancrémont" den Besucher erwarteten. Das Programm sah am Samstag, dem 29. Mai eine Messe, die Kranzniederlegung am Denkmal vor dem Fort, 19 Schüsse aus der Kuppel (2x75 mm) des Blocks II - 1 Schuss stellvertretend für jeden Tag des Widerstandes bis zum 29. Mai 1940 - sowie die Ehrung der Veteranen und der Tochter des Hauptmanns DEVOS, der das Fort seinerzeit kommandierte. Am Sonntag, dem 30. Mai 2010 fanden dann Führungen durch das Fort und die Besichtigungen der Oberfläche statt, wobei stündlich Schüsse aus der vorgenannten Kuppel abgegeben wurden.

Mein Kamerad Roger und ich fuhren am Samstag zum Fort, um ein paar Aufnahmen der Schüsse aus der Kuppel zu machen. Da hiermit laut Programm um 11.00 Uhr begonnen werden sollte sahen wir zu pünktlich anzukommen, was uns nicht ganz gelang. So parkten wir um 10.50 Uhr unseren Wagen und sprachen einen älteren Herrn an der uns mitteilte, dass die Kuppel bereits geschossen hat und nun die Ehrung der Veteranen ansteht. Etwas enttäuscht machten wir uns trotzdem auf, den Feierlichkeiten beizuwohnen. Durch den Tunnel kamen wir zum Eingangsblock des Forts, der mit Fahnen geschmückt war. Rechts daneben hatten die Mitglieder der ASBL Amicale du Fort de Tancrémont ein Festzelt mit Bänken aufgebaut, auf denen wir dann auch Platz nahmen.

Einige Veteranen hatten sich bereits versammelt und nahmen ebenfalls Platz, da die Ehrung durch einen General der Armee anstand. Auf der Bühne stand neben den offiziellen Vertretern auch ein Porträt von "Capitaine DEVOS". Der General nahm dann schließlich die Ehrung der verschiedenen Veteranen vor und überreichte zudem der Tochter von Herrn Devos, die stellvertretend für ihn anwesend war, eine spezielle Gedenkmedaille (siehe Foto).

Nachdem dann auch noch ein paar Gruppenfotos gemacht wurden sprachen wir mit einigen Leuten und kamen schließlich mit den Mitarbeitern der Vereinigung ins Gespräch. Diese erlaubten uns dann, die Oberfläche des Forts auf "eigene Faust" zu erkunden und so machten wir uns auf den Panzerabwehrgräben in Richtung der Kasematten (CII, III und IV) zu gehen.



Das "Dach" des Forts wurde dann auch noch mal intensiv begutachtet, da mein Kamerad das Fort noch nicht besichtigt hatte. Ich nutzte die Gelegenheit, um noch ein paar zusätzliche Fotos zu schießen und einige Videos zu machen. Nachdem wir uns von einigen der Mitglieder der Vereinigung verabschiedet hatten kam dann auch noch Herr Albert LEKEU der vorgenannten Vereinigung auf uns zu, um sich von uns zu verabschieden, da er gehört hatte, dass ich eine Webseite betreibe, auf der auch das Fort de Tancrémont beschrieben und beworben wird. Leicht geschmeichelt verabschiedeten wir uns dann.

3 der letzten lebenden Veteranen des Fort Tancrémont (Jahr 2010)
Fête du Fort de Tancrémont - 29.05.2010

Nachdem wir nun das Fort begutachtet hatten zeigte ich meinem Kameraden noch den Lüftungsblock (P), der auf der anderen Straßenseite liegt. Auch hier noch mal ein paar Fotos geschossen und dann ging's zurück zum Parkplatz. Hier trafen wir noch 3 Veteranen (siehe Foto hierüber), die sich bereitwillig zum Gruppenfoto aufstellten und mit denen wir ein kurzes Schwätzchen hielten. Die Geschichten dieser Veteranen ließen aber darauf schließen, dass sie uns ein wenig auf den Arm nehmen wollten, was ihnen sichtlich Spaß machte. Wir bedankten uns für das nette Gespräch und verabschiedeten uns von den Herren. Zum Abschluss dieser Etappe unserer Tour gönnten wir uns dann noch ein Stück Reisfladen und eine Tasse Kaffee, für die wir Belgier ja anscheinend bekannt sind.

Zur Veranstaltung Fête du Fort de Tancrémont geht´s HIER.

Nach dieser kurzen Stärkung ging es dann in Richtung Fort Battice, das mein Freund ebenfalls noch nicht besichtigt hat. Auf dem Rückweg hielten wir dann noch am ENSIVAL HISTORICAL MUSEUM an, das leider geschlossen war. Da das Tor zum Hof offen stand nutzten wir die Gelegenheit ein paar Fotos zu machen und beschlossen dieses Museum später mal zu besuchen.

Die Bildergalerie ENSIVAL findet ihr HIER.


Am Fort Battice angekommen sahen wir schon zwei Gruppen von Besuchern, die gerade an einer Führung in deutscher Sprache teilnahmen. Nachdem wir einige Fotos geschossen hatten gingen wir zum Block 1, in dem sich ein Museum und eine Gedenkstätte für die 26 Opfer in diesem Block befindet. Diese starben durch die Druckwelle, die durch eine von einer STUKA abgeworfenen Bombe, die durch Zufall den Weg in den Bunker fand, verursacht wurde. Da die Türe zum Block wegen der Gruppe von Besuchern offen war gingen auch wir hinein, um ein paar Fotos zu machen. Im Anschluss hieran fuhren wir dann mit dem Auto um das Fort herum und hielten mehrmals an den Panzerabwehrgräben, die um das Fort laufen, an um einige Fotos zu machen.

Die Bildergalerie zum Fort Battice 2010 findet ihr HIER- die Videos hierzu HIER.


Die 3. Etappe der Tour und somit auch der krönende Abschluss war der jährlich stattfindende MEMORIAL DAY auf dem amerikanischen Friedhof in Henri-Chapelle, wobei die Festlichkeiten ab 16.00 Uhr beginnen sollten. Die entsprechende Berichterstattung, die Fotos und Videos folgen noch.

Wieder mal eine gelungene Tour, bis zum nächsten Mal ;-)

Truppe der ASBL AMICALE DU FORT DE TANCREMONT, die den Unterhalt und den Betrieb des Forts gewährleistet
MERCI pour votre accueil si chaleureux ;-)

Das Fort wird von der ASBL AMICALE DU FORT DE TANCREMONTverwaltet und mit viel Aufwand "in Schuss" gehalten, was sehr lobenswert ist.


Offizielle Webseite des FORT DE TANCREMONT: HIER (oder auf das Bild klicken)



 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü