Ardennenjäger 3ChA. - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

geschicht. Hintergrund > Ardennenjäger
Die Geschichte des 3. Ardennenjäger Regimentes


Das 3. Ardennenjäger Regiment findet seinen Ursprung 1934 aus der Zersplitterung des Regiments der Ardennenjäger. Eine der Einheiten, die dritte, bezieht die Garnison in Vielsalm.



Das Regiment der Ardennenjäger wurde 1933 gegründet. Es entstand aus der Umbennenung des 10. Linienregiments, welches seit 1888 in Arlon kaserniert war. Das 10. Linienregiment wurde 1830 gegründet. Es beteiligte sich am “10 Tage Feldzug" von 1831 und kämpfte ebenfalls im Ersten Weltkrieg, dabei verlor es 1500 Offiziere, Unteroffiziere und Soldaten. Sein glorreiches Verhalten brachte ihm sechs Auszeichnungen auf seine Fahne. Die Ehrenkordel vom “Leopoldorden“ wurde ihm ebenfalls verliehen.

1940 hielt das 3. Regiment sich tapfer im “18 Tage Feldzug“. Es zeichnete sich hauptsächlich in den Ardennen, an der Dender und in Vinkt aus, wo es siegreich den einzigen belgischen Gegenangriff der Armee führte. Drei neue Auszeichnungen belohnten das hervorragende Verhalten. Zusätzlich wird die Fahne mit dem Leopold Orden geschmückt. Die Verluste beziffern sich auf 8 Offiziere, 10 Unteroffiziere und 108 Korporale und Soldaten.

Am 16. Januar 1952 wird das 3. Ardennenjägerbataillon reaktiviert.

Es richtet sich in Vielsalm ein, seine alte und einzige Garnisonstadt.


Als leichtes Infanteriebataillon ist es eine seiner Aufgaben, Milizsoldaten auszubilden, die ihren Dienst in deutscher Sprache leisten möchten. 1960 nimmt das 3. Bataillon der Ardennenjäger an verschiedenen Unternehmungen zur Aufrecht-erhaltung der Ordnung im Belgisch-Kongo (Zaïre) teil.

1977 erhält das 3. Bataillon der Ardennenjäger den zusätzlichen Auftrag, den Milizsoldaten die Grundausbildung während des 1. Monats zu erteilen, bevor sie zu ihren Einheiten versetzt werden.

Ab 1986 hat das Bataillon die zusätzliche Aufgabe, Wehrübungen für Reserveeinheiten zu organisieren, die mit der Territorialverteidigung beauftragt sind.

Das 3. Ardennenjägerbataillon präsentiert sich in den 80er Jahren folgendermaßen :
   * ein Bataillon-Stab
   * eine Stab- und Dienstkompanie, ein Aufklärer- und ein Mörserzug
   * eine Ausbildungskompanie, welche Rekruten ausbildet, die für andere Einheiten bestimmt waren
   * eine Ausbildungskompanie für Reserveeinheiten
   * eine deutschsprachige Schützenkompanie

Im Jahr 1994 kam dann das Aus. Das 3. Ardennenjägerbataillon wurde am 25. Februar 1994 aufgelöst und im Laufe des Jahres wurde das Personal zu anderen Einheiten versetzt. z.B. Marche-en-Famenne, Spa, Elsenborn, Vogelsang.

IDELUX kaufte das Gelände 1999.

Im Jahre 2000 konnten die ersten Institutionen dort einziehen. So etwa das rote Kreuz, eine Wäscherei oder Behindertenwerkstätten...

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Herrn Dieter Crott, dem Webmaster der Homepage der Deutschsprachigen Ardennenjäger 3ChA. Kaserne Ratz - Vielsalm bedanken. Eines der Ziele dieser Seite ist es zu erreichen, so viel wie möglich ehemalige deutschsprachige Ardennenjäger der Kaserne Ratz zu einer großen Gemeinschaft zu vereinen.

Vorgenannte Webseite berichtet von der Geschichte der Kaserne, widmet sich dem Auffinden von Kameraden, veranschaulicht die verschiedenen Waffen und vereint viele interessante Informationen rund um die Ardennenjäger. Einen Besuch dieser Seite kann ich euch nur empfehlen. Hierfür einfach auf die Bilddatei hierunter klicken oder aber
HIER.

einfach auf das Bild hierunter klicken, um zur Webseite zu gelangen

Halten und Beissen!

Résiste et Mords!

Bildnachweis: Privatsammlung
Homepage der Französischsprachigen Ardennenjäger
- einfach auf das Bild hierüber klicken, um zur Webseite zu gelangen -
Le Chant des Chasseurs Ardennais
 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü