Gedenkfeier Denkmal Pickelpuss - WWI World War Tours WWII

Stichwortsuche
*** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen   *** Willkommen auf meiner Webseite: World War Tours - www.worldwartours.be , die Seite wird regelmässig aktualisiert - ich würde mich natürlich über weitere Besuche von euch freuen  
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Veranstaltungen Ausstellungen > Jahre 2009-2012 > Jahr 2012 > Montzen (B) 2012
Gedenkfeier am Denkmal "Pickelpuss" in Montzen/Lontzen am 25.05.2012

Alljährlich findet am Freitagabend vor dem Memorial Day, der auf dem Amerikanischen Friedhof in Henri-Chapelle veranstaltet wird, an der Lütticher Straße in Montzen eine Gedenkfeier mit Kranzniederlegung für die sechs Opfer des Flugzeugabsturzes vom 17. August 1943 statt. An diesem Tag erfolgte die erste große Luftoffensive der Alliierten auf Deutschland mit dem Ziel, die Städte Regensburg, Schweinfurt und Peenemünde zu bombardieren.

Insgesamt überflogen an diesem Tag ab 10 Uhr morgens 600 alliierte Bomber und Begleitflugzeuge unsere Region. Um 10.45 Uhr wurde der B17-Bomber »Pickelpuss« der 418. US-Schwadron unter Capt. Robert M. Knox
von der deutschen Flak unter Beschuss genommen und getroffen. Der Bomber explodierte noch in der Luft und zerbarst in zwei Teile. Von den zehn Besatzungsmitgliedern kamen sechs Soldaten ums Leben, vier überlebten, darunter Sergeant Ernest E. Warsaw, der bei der Einweihung der Gedenkstätte am 26. Mai 2006 zugegen war. Diese wurde nach langjährigen Recherchen und Vorbereitungen durch den Montzener Camille Franssen, der den Absturz als Kind vom Fenster seiner Schulklasse aus miterlebte, von der Gemeinde Bleyberg errichtet.

Franssen ist Präsident der Kelmiser patriotischen Vereinigung »Anciens Militaires
«, die 1903 zur Unterstützung von Familien von Dienstpflichtigen gegründet wurde und heute 50 Mitglieder zählt. Am Freitagabend hatten sich rund 50 Personen am Montzener Denkmal versammelt, um den Kriegshelden ihre Ehre zu erweisen. Mit 33 Fahnen waren zahlreiche Vereinigungen aus dem ganzen Lütticher Raum und der Wallonie mit Delegationen vertreten. Bürgermeister Thierry Wimmer sowie die Schöffen Joseph Austen und Hubert Duyckaerts repräsentierten die Gemeinde Bleyberg, während die Schöffen Roger Franssen und Otto Audenaerd im Namen der Gemeinde Lontzen an der Feier teilnahmen.

In seiner Ansprache gedachte Camille Franssen der Kriegshelden und deren Einsatz für die Befreiung Europas. Mit dem Abspielen der Nationalhymnen endete der Festakt vor Ort und ließen die Besucher den Abend im gemütlichen Rahmen ausklingen. Die Gemeinde Bleyberg ehrt die gefallenen Helden alljährlich am Jahrestag, dem 17. August, mit einer Kranzniederlegung.

Am Freitagabend hatten sich rund 50 Personen am Montzener Denkmal versammelt. Mit 33 Fahnen waren Vereinigungen aus dem ganzen Lütticher Raum und der Wallonie mit Delegationen vertreten (Quelle: Grenz-Echo)
Gruppenfoto (von links nach rechts): Schöffe Otto Audenaerd, Schöffe Joseph Austen, Bürgermeister Thierry Wimmer, Schöffe Roger Franssen und Schöffe Hubert Duyckaerts
Fotos mit freundlicher Genehmigung von Herrn Schöffen Otto Audenaerd
BRF online - Kelmiser Mundart: Kriegerdenkmal in Montzen
Wie Camille Franssen am 17. August 1943 den ersten Flugzeugabsturz erlebte

Zur Beschreibung des Denkmals gelangt ihr HIER

 
Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü